Schwangere mit Minijob: Ein Euro mehr bringt 1.287 Euro Mutterschaftsgeld

Nach der Geburt des ersten Kindes arbeiten viele Mütter in Minijobs. Kommt dann das zweite Kind, wird es problematisch, denn Minijobber haben keinen Anspruch auf Mutterschaftsgeld.

Pregnant Woman
 © von Ken Hammond (USDA) (Pregnant) [Public domain], via Wikimedia Commons
Eine kleine Lohnerhöhung macht aus einem Minijob einen Midijob – mit höheren Ansprüchen.

Lesen Sie mehr dazu auf der Website „Ihre Vorsorge“, einer Initiative der Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung und der Deutschen Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See.

 


Impressum Datenschutz © 2018 Landwirtschaftskammer

 

78