Pfändungsfreigrenzen zum 01.07.19 erhöht

Zum 01.07.2019 wurden turnusgemäß die Pfändungsfreigrenzen erhöht. 

Kein Geld - © 1820796 / pixabay.com © 1820796 / pixabay.com
Bei einer Pfändung von Einkommen auf der untersten Stufe liegt der Satz nun bei 1.179,99 Euro (bisher 1.133,80 Euro). Die Freigrenzen sind von Arbeitgebern bei Lohnpfändungen und Lohnabtretungen und von Kreditinstituten bei einem Pfändungsschutzkonto zu beachten.

Mehr dazu auf der Website der ETL Rechtsanwälte GmbH. Auch eine Pfändungstabelle ist dort verlinkt.

Impressum · Datenschutz · © 2019 Landwirtschaftskammer Niedersachsen