Digitale Krankschreibung soll Unternehmen entlasten

Die Einführung einer elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ist beschlossene Sache. Die entsprechenden Daten sollen künftig bei der Krankenkasse elektronisch abrufbar sein.

Gelber Schein - © Anke Fröhlich © Anke Fröhlich
Aktuell wird der Arbeitgeber noch über die AU-Bescheinigung informiert, die Arbeitnehmer meist in Papierform abgeben oder per Post schicken. Diese längst nicht mehr zeitgemäße Lösung soll sich ab 1. Januar 2022 ändern.

Lesen Sie bei Haufe.de, was Unternehmen im Vorfeld der Umstellung beachten sollten.

Impressum · Datenschutz · © 2020 Landwirtschaftskammer Niedersachsen