Minijob: Umlagen erhöht

Zum 1. Oktober 2020 haben sich für Arbeitgeber von Minijobbern die Umlagesätze der Arbeitgeberversicherung erhöht.

Die Minijobzentrale hilft - © Anke Fröhlich © Anke Fröhlich
Die Umlage 1 steigt auf 1,0 Prozent und die Umlage 2 beträgt künftig 0,39 Prozent. Wofür diese Umlagen gut sind und was Arbeitgeber nun tun müssen, erklären wir in diesem Beitrag.

Das Umlageverfahren bei Krankheit (U1) wurde ins Leben gerufen, um vor allem bei kleineren Betrieben die finanzielle Belastung für Aufwendungen der Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall aufzufangen, die Umlage U2 soll Arbeitgeberaufwendungen bei Mutterschaftausgleichen.

Die Minijobzentrale erklärt, was zu beachten ist.

Impressum · Datenschutz · © 2020 Landwirtschaftskammer Niedersachsen