Pendlerpauschale und Mobilitätsprämie

Wer weite Wege zur Arbeit hat, kann ab 2021 höhere Werbungskosten bei der Steuer geltend machen.

Berufspendler - © vlrondon / pixabay.com © vlrondon / pixabay.com
Am 1. Januar 2021 ist die Pendlerpauschale gestiegen. Zwar bleibt es wie bisher bei 30 Cent, wenn der Arbeitsweg bis zu 20 Kilometer beträgt, ab dem 21. Kilometer können jedoch 35 Cent je Entfernungskilometer als Werbungskosten in der Einkommensteuererklärung abgesetzt werden.

Neu ist auch, dass Arbeitnehmer*innen, die keine Lohn- bzw. Einkommensteuern bezahlen, profitieren. Diese können eine sogenannte Mobilitätsprämie beim Finanzamt beantragen.

Ausführliche Infos mit Beispielsrechnungen bei der Deutschen Handwerkszeitung.

Impressum · Datenschutz · Leichte Sprache · Barrierefreiheit · © 2021 Landwirtschaftskammer Niedersachsen