Änderungen im Arbeitsschutz zum 1.7.2021

Anpassung der „Corona-Arbeitsschutzverordnung“ zum 1. Juli 2021 (gültig bis 10.09.2021)
„Bundesnotbremse“ (IfSG §28b) entfällt

Covid-19 in der Landwirtschaft - © Anke Fröhlich & TheDigitalArtist / pixabay © Anke Fröhlich & TheDigitalArtist / pixabay
Grundregeln bleiben - flexiblere Anpassungen an das Infektionsgeschehen werden ermöglicht
Die Aufhebung der „Bundesnotbremse“ zum 30.06.2021 macht eine Anpassung der Corona-Arbeitsschutzverordnung erforderlich.

Hier ein kurzer Überblick der geänderten Inhalte:

  • Weiterhin ist das Angebot von 2 Corona-Tests/Woche durch den Arbeitgeber bei Beschäftigten, die nicht ausschließlich im Homeoffice arbeiten, erforderlich. Ausgenommen von der Regelung sind von Covid-Erkrankung Genesene und Beschäftigte mit vollständigem Impfschutz.
  • Homeoffice: Die Verpflichtung zum Angebot durch den Arbeitgeber entfällt. Betriebsbedingte Kontakte und die gleichzeitige Nutzung von Räumen durch mehrere Personen müssen aber auf das notwendige Minimum reduziert bleiben. Dazu kann auch weiterhin das Arbeiten im Homeoffice beitragen.
  • Arbeits-/Pausenräume: Die Mindestfläche von 10 m²/Beschäftigtem in gleichzeitig mehrfach benutzten Räumen entfällt.
  • Während der Arbeits- und Pausenzeiten muss der Infektionsschutz weiterhin gesichert sein. Grundlage hierzu bilden die Corona-Arbeitsschutzregeln und die Praxishilfen der Unfallversicherungsträger (SVLFG).
  • Bieten technische oder organisatorische Maßnahmen keinen ausreichenden Infektionsschutz, so muss der Arbeitgeber weiterhin min. medizinischen Mund-Nasen-Schutz zur Verfügung stellen.

Die gültigen Bestimmungen und Änderungen zur Corona-Arbeitsschutzverordnung finden Sie beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales.
Weitere Informationen bieten:
Die Rahmenbedingungen für Saisonbeschäftigte in der Landwirtschaft des BML (Stand 21.05.2021)

Autorin: Gabriele Ritterhoff

Ihre Ansprechpartner/innen bei der Arbeitnehmerberatung in
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Schleswig-Holstein

Kontakt:
Ellen Padeken
Agrarjobbörse, Arbeitnehmertag
Telefon: 0441 801-474
Telefax: 0441 801-392
E-Mail:


Impressum · Datenschutz · Leichte Sprache · Barrierefreiheit · © 2021 Landwirtschaftskammer Niedersachsen