Corona: Neue Pflichten für Arbeitgeber

Das Bundeskabinett hat am 1. September 2021 die Corona-Arbeitsschutzverordnung bis zum 24. November 2021 verlängert und einige neue Regelungen beschlossen.

Corona-Impfung während der Arbeitszeit - © Wilfried Pohnke / pixabay.com © Wilfried Pohnke / pixabay.com
Danach müssen Arbeitgeber ihre Beschäftigten für die Wahrnehmung eines Impftermins freistellen. Zudem müssen sie über die Risiken einer COVID-19-Erkrankung aufklären und über die Möglichkeit einer Impfung informieren. Das vieldiskutierte Recht, eine Auskunft von den Beschäftigten über ihren Impfstatus zu verlangen, wurde dagegen nicht eingeführt.

Die Einzelheiten beim Bundesminsterium für Arbeit und Soziales.

Impressum · Datenschutz · Leichte Sprache · Barrierefreiheit · © 2021 Landwirtschaftskammer Niedersachsen