Steigerung Mindestlohn ab 2021

Die Mindestlohnkommission hat Ende Juni 2020 ihre Empfehlung für die Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns für die Jahre 2021 und 2022 beschlossen. 

Mindestlohn2019 - © Matthias Brandner © Matthias Brandner
Seit dem 1.1.2020 beträgt der gesetzliche Mindeslohn 9,35 € pro Stunde. 
Die Mindestlohnkommission hat Ende Juni Ihre Empfehlung für die Steigerung des Mindestlohnes in den Jahren 2021 und 2022 beschlossen. Sie entscheidet nach dem Mindestlohngesetz alle zwei Jahre über die Höhe des Mindestlohns. Sie wägt ab, ob er den Beschäftigten einen angemessenen Mindestschutz bietet, faire Wettbewerbsbedingungen ermöglicht und die Beschäftigung nicht gefährdet. Wenn die Bundesregierung der Empfehlung der Mindeslohnkomission folgt, ist dies der zukünftige Mindestlohn:

1.1.2021 - 30.6.2021:       9,50 Euro

1.7.2021 - 31.12.2021:     9,60 Euro

1.1.2022 - 30.6.2022:       9,82 Euro

1.7.2022 - 31.12.2022:   10,45 Euro.

Weitere Informationen zum zuküpnftigen Mindestlohn finden Sie hier.

Ihre Ansprechpartner/innen bei der Arbeitnehmerberatung in
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Schleswig-Holstein

Impressum · Datenschutz · © 2020 Landwirtschaftskammer Niedersachsen